www.elektro-kaufmann.net
string(39) "CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)"


+++ SG stärkt sich für Derby gegen Nesselröden +++
SG Radolfshausen – VFL Olympia Duderstadt (5:1)

Zum 7. Spieltag der Saison war VFL Olympia Duderstadt zum Derby zu Gast in Landolfshausen. Die Tabellensituation versprach eigentlich ein eindeutiges Duell, da die Duderstädter mit lediglich drei Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz rangierten. Zwar konnte unsere SG in der Vorwoche mit 8:0 gewinnen, doch auch dem Gast gelang mit einem 6:0 der erste Dreier.


Es galt also das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Dennoch legte die Mannschaft in der Anfangsphase nicht die richtige Einstellung an den Tag um das Spiel frühzeitig zu entscheiden. In der 16. Minute wurde dieses Verhalten gnadenlos bestraft, als ein Duderstädter den Ball nach einer Ecke Volley nahm und mit einem Sonntagsschuss zum 0:1 in die Maschen drosch. Doch selbst das Gegentor rüttelte unser Team noch nicht wach, sodass der Gast noch einige Chancen hatte, ehe Florian Jünemann in der 30. Minute nach einem Freistoß aus dem Halbfeld zum Ausgleich einköpfte. Nach einer weiteren ereignislosen Viertelsunde ertönte dann der Halbzeitpfiff.

Nach der Halbzeit konnte unsere SG dann endlich ihr eigenes Können auf den Platz bringen. In der 54. Minute kam erneut Florian Jünemann nach einem langen Abstoß unseres Torwarts Dennis Diedrich an den Ball und lupfte den Ball gekonnt über den herauseilenden gegnerischen Keeper. In der Folgezeit flachte das Spiel ab. Auf beiden Seiten gab es keine besonders nennenswerten Aktionen, ehe Radolfshausen zu einer fulminanten Schlussoffensive ansetzte. In der 76. Minute traf Nils Hübenthal mit einem Distanzschuss aus 20 Metern in die rechte, obere Torecke. 9 Minuten später konnte Marvin Curdt das Leder nach schöner Kombination über die rechte Seite aus kurzer Distanz zum 4:1 einschieben. Mit diesem Tor stellte der Gegner jegliche Gegenwehr ein, sodass es zu weiteren Chancen kam. In der Schlussminute konnte Timon Habenicht nach Hereingabe von Florian Jünemann auf 5:1 erhöhen und stellte somit den Endstand her.

Nach schwacher Anfangsphase aber starker zweiter Halbzeit geht das Ergebnis letztendlich auch in der Höhe in Ordnung. Schon in der nächsten Woche wartet ein weiteres Derby. Am Sonntag um 15 Uhr geht es zum starken TSV Nesselröden.

Aufstellung:

Dennis Diedrich – Leon Curdt, Patrick Curdt, Simon Santeri Bartels – Marvin Curdt, Steffen Köhne, Timon Habenicht, Dominik Windel – Florian Jünemann – Nils Hübenthal, René Stollberg

(Patrick Hörschelmann, Christoph Kahle, Christoph Zapfe, Marco Öhlmann)

Grüße

Nils


SG-Inter Roj



 

Julian Koch
http://tsvlandolfshausen.de
erstellt am 20.09.2017

Artikel versenden
Druckversion anzeigen




Veranstaltungen
  Heute Suche Vorschlag  
letzten Monat anzeigen Okt. 2017 nächsten Monat anzeigen
kw Mo Di Mi Do Fr Sa So
39             1
40 2 3 4 5 6 7 8
41 9 10 11 12 13 14 15
42 16 17 18 19 20 21 22
43 23
24
25 26 27 28 29
44 30 31          
weitere Informationen
Anzeigen