www.elektro-kaufmann.net
string(40) "CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)"


TSV Landolfshausen/ Seulingen II startet mit Heimniederlage gegen Türkücü Münden
Rund 100 Zuschauer wollten auf den heimischen Platz in Seulingen den Start der Kreisligavertretung in die Saison gegen Türkücü Münden sehen. Bei bestem Fußballwetter neutralisierten sich beide Teams in der Anfangsphase zunächst gegenseitig und so verliefen die ersten zehn Minuten ohne eindeutige Torchancen auf beiden Seiten.




Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt.


Die erste Chance des Spiels nutzte Sirip, der sich gut zwischen den Viererketten des TSV bewegte, mit einem satten Schuss vom Sechzehner (15). Leider war der Ball für TSV-Torwart Wienecke unerreichbar und so stand es nach 15 Minuten 1:0 für die Gäste. Der TSV zeigte sich im weiteren Verlauf aber wenig beeindruckt. So gehörte die nächste Torchance wieder den Gastgebern. Münter setzte sich auf der rechten Seite gut durch und bediente den einlaufenden Hübenthal, der wiederum freistehend vergab (23.). In der nächsten Szene machten es die Rot-Blauen besser. Der stark aufspielende Grimm bediente Münter mit einem langen Pass Richtung Tor, Münter legte ab auf Hübenthal, Schussversuch durch Hübenthal, der Ball landet bei Grimm und dieser vollendete verdient zum Ausgleichstreffer (34.). Der TSV hatte zu diesem Zeitpunkt leichte Feldvorteile und erarbeitete sich zunehmend ein Chancenplus.



Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt.


Leider zeigten die Mündener im weiteren Verlauf in Form des gut harmonierenden Duos Sirip und Beyazit einmal mehr ihre Kaltschäuzigkeit. So wurde Sirip auf der linken Seite nicht konsequent attackiert, konnte in die Mitte flanken und Beyazit brachte den Ball mit einem Kopfball im Gehäuse zur 2:1 Führung unter (38). Dass Münter vor (36.) und nach (44.) dem Führungstreffer der Mündener gute Einschussmöglichkeiten vergab, zeigt, dass Türkücü in der Offensive abgebrühter agierte.
In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Der TSV mit mehr Spielanteilen, Türkücü mit der nötigen Effizienz. So war es erneut Sirip, der aus stark abseitsverdächtiger Position nach guter Vorarbeit von Beyazit das 3:1 erzielte. Die Reserve des TSV zeigte Moral, hatte aber Schwierigkeiten sich aussichtsreiche Torchancen zu erarbeiten. Einzig Zapfe (80.) brachte den Mündener Towart mit einem Fernschuss in Schwierigkeiten. In der Schlussphase ging die Reserve ein größeres Risiko und stand in der Defensive relativ hoch. Wieder war es Sirip, der dies eiskalt ausnutzte und mit seinem dritten Treffer den 4:1 Endstand für die Gäste markierte.
Fazit aus TSV-Sicht: Trotz der hohen Niederlage zeigte unsere Reserve von Trainer Thomas Schulz eine kämpferisch und zum Teil auch spielerisch ansprechende Leistung. Am Ende fiel der Sieg der Gästemannschaft zu hoch aus.



Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt.

 

Julian Koch
http://tsvlandolfshausen.de
erstellt am 06.08.2018

Artikel versenden
Druckversion anzeigen




Veranstaltungen
  Heute Suche Vorschlag  
letzten Monat anzeigen Okt. 2018 nächsten Monat anzeigen
kw Mo Di Mi Do Fr Sa So
40 1 2 3 4 5 6 7
41 8 9 10 11 12 13 14
42 15 16 17 18 19
20
21
43 22 23 24 25 26 27 28
44 29 30 31        
weitere Informationen
Anzeigen